12.05.2016 - Bezirksliga 2015/2016 - 27. Spieltag

TSV Kirchberg I  SV Stafflangen I 1:1

Tore:
0:1 (59.)
1:1 (88.) Philipp Geiser

Die Gäste aus Stafflangen hatten den deutlich besseren Start und die erste Großchance des Spiels, aber TSV-Keeper Tobias Hirschmann rettete gegen den durchgebrochenen Gästestürmer. Zwei weitere gute Möglichkeiten ergaben sich in der Anfangsphase für Stafflangen, worunter ein Aluminiumtreffer war. Beim TSV lief insgesamt wenig zusammen, die beste Chance hatte noch Philipp Geiser per Kopf nach einer Ecke. Nach einer Freistoß-Flanke aus dem Halbfeld kamen die Gäste verdient zum 0:1 (59). Philipp Geiser (88.) rettete per Abstauber für die insgesamt nicht überzeugende Heimmannschaft wenigstens noch einen Punkt.

04.05.2016 - Bezirksliga 2015/2016 - 26. Spieltag

VFB Gutenzell I - TSV Kirchberg I 3:1

Tore:
0:1 (6.) Daniel Kohler
1:1 (35.)
2:1 (63.)
3:1 (70.)

Eine vermeidbare Niederlage kassierte der TSV Kirchberg im Derby gegen den VFB Gutenzell. Nachdem die Gäste in der 2. Spielminute einen Strafstoß nicht nutzen konnten, gelang Daniel Kohler nach Pass von Philipp Lang die 0:1-Führung in der 6. Spielminute. Die Großchance zum 0:2 in der 32. Spielminute ließ der TSV liegen, als ebenfalls ein Strafstoß nicht verwertet werden konnte. Die kalte Dusche erfolgte 4 Minuten später, als die Gutenzeller erneut einen berechtigten Strafstoß zugesprochen bekamen, aber diesmal erfolgreich waren und zum 1:1 ausgleichen konnten.

In Durchgang zwei hatte Kirchberg nach gut einer Stunde zweimal hundertprozentige Möglichkeiten zur Führung, aber scheiterte beim Abschluss. Die Gastgeber machten es dagegen besser und nutzten individuelle Fehler in der TSV-Defensive zum schmeichelhaften Heimsieg.

30.04.2016 - Bezirksliga 2015/2016 - 25. Spieltag

TSV Kirchberg I - SV Baltringen I 1:1

Tore:
0:1 (17.)
1:1 (25.) Daniel Kohler

Die Gäste hatten den besseren Start und gingen in der 17. Spielminute mit 0:1 in Führung, als sie im Anschluss an einen vielversprechenden TSV-Angriff blitzschnell umschalteten und den Konter sauber zu Ende spielten. Kirchberg zeigte aber die richtige Reaktion und konnte durch Daniel Kohler (25.) nach Zuspiel von Philipp Lang zum 1:1 ausgleichen. Die Heimmannschaft war von da an spielbestimmend und hatte mehrfach die Chance zum Sieg, konnte diese aber wiederholt nicht nutzen. Baltringen ließ auf der Gegenseite die wenigen sich bietenden Chancen ebenfalls liegen. Somit blieb es beim 1:1 Unentschieden, was unterm Strich für den TSV am Spielverlauf gemessen zu wenig war.

24.04.2016 - Bezirksliga 2015/2016 - 24. Spieltag

SV Ringschnait I - TSV Kirchberg I 2:2
Tore:
0:1 (10.) Daniel Kohler
1:1 (22.)
2:1 (24.)
2:2 (67.) Philipp Geiser
Der TSV war über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft und ging durch Daniel Kohler bereits in der 10. Spielminute mit 0:1 in Führung, als dieser eine Freistoßflanke von Stefan Luppold am kurzen Fünfereck per Kopf verwerten konnte. Die Gastgeber konnten jedoch zwei Kirchberger Abwehrfehler rigoros zur 2:1-Halbzeitführung nutzen.
In Durchgang zwei ließ Kirchberg zunächst einige Chancen auf den Ausgleich liegen, ehe ein langer Freistoß -erneut getreten von Stefan Luppold- an den Pfosten segelte und Philipp Geiser abstauben konnte. Zu mehr reichte es an diesem Tag allerdings nicht mehr.

17.04.2016 - Bezirksliga 2015/2016 - 23. Spieltag

TSG Achstetten I - TSV Kirchberg I 2:1
Tore:
1:0 (40.)
1:1 (50.) Börn Specker
2:1 (70.)
Spielbericht:
Leider mit leeren Händen stand die Kirchberger Mannschaft am Ende beim Auswärtsauftritt in Achstetten da, obwohl zumindest ein Unentschieden im Bereich des Möglichen und auch verdient gewesen wäre.
Achstetten hatte den zunächst besseren Start, aber mit zunehmender Spieldauer kam der TSV immer besser ins Spiel und auch zu Tormöglichkeiten. Allerdings gelang den Gastgebern ihrerseits kurz vor der Pause die schmeichelhafte Führung.
In der 50.Spielminute gelang dann Kirchberg der Ausgleich durch Björn Specker mittels platziertem Schuss von der Strafraumgrenze. Der TSV tat daraufhin mehr fürs Spiel, aber die Gastgeber blieben stets gefährlich in ihren Offensivbemühungen. Nach einem kollektiven dicken Kirchberger Abwehrschnitzer im Anschluss an eine Freistoßflanke gelang der TSG die 2-1 Führung. Das daraufhin größte Ärgernis auf Kirchberger Seite fand noch in der 78. Spielminute statt: Nach einer Flanke auf Philipp Lang wurde dieser in Kung-Fu Manier am Kopfball behindert, der fällige Strafstoßpfiff durch den auch ansonsten unsicher wirkenden Schiedsrichter Florian Schaible aus Wippingen blieb jedoch aus.