15.04.2018 - Bezirksliga 2017/2018 - 21. Spieltag

TSV Kirchberg I - VFB Gutenzell I 2:2
Tore:
0:1 (1.)
0:2 (30.)
1:2 (82.) Dennis Raible
2:2 (89.) Philipp Lang
Bereits wenige Sekunden nach Anpfiff konnten die Gäste einen groben Schnitzer in der TSV-Abwehr zur Führung ausnutzen. Die Gutenzeller waren daraufhin in Durchgang eins das bessere Team, agierten zielstrebiger und kamen zu den klareren Möglichkeiten. Nach einer Flanke in Richtung Kirchberger Tor konnte der Ball von der TSV-Abwehr nicht geklärt werden und ein Gästestürmer kam aus circa fünf Metern zum Abschluss und verwandelte zum 0:2 in der 30. Spielminute. Der TSV war daraufhin zwar um den Anschlusstreffer bemüht, konnte sich aber gegen die sehr tief stehenden Gäste kaum durchsetzen.
In Durchgang zwei ergab sich zunächst ein ähnliches Bild: Kirchberg hatte mehr Ballbesitz und drängte mehr und mehr auf das Gutenzeller Tor, die Gäste blieben dagegen mit Kontern stets gefährlich. Als die Hoffnung im TSV-Lager beinahe schon am Erlöschen war, setzte Dennis Raible über die linke Seite zu einem Solo an, zog in den Strafraum und schlenzte den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck (82.). Nur wenige Minuten später wurde Philipp Lang in der Nähe des rechten Strafraumecks freistehend angespielt, und sein überlegter Schuss fiel über den herauseilenden Torhüter zum 2:2 Ausgleich. Beide Mannschaften hatten daraufhin noch jeweils die Möglichkeit zum Siegtreffer, es blieb aber beim alles in allem verdienten Unentschieden.

08.04.2018 - Bezirksliga 2017/2018 - 20. Spieltag

SV Reinstetten I - TSV Kirchberg I 4:1
Tore:
1:0 (18.)
2:0 (28.)
3:0 (36.)
4:0 (80.)
4:1 (85.) Alexander Luppold
Einen erschreckend schwachen Auftritt zeigte die Kirchberger Mannschaft beim Auswärtsspiel in Reinstetten und kassierte eine auch der Höhe nach verdiente Niederlage. Bereits zur Halbzeit war die Partie mehr als entschieden. Das 4:1 durch Alexander Luppold war somit noch lediglich Ergebniskosmetik.

31.03.2018 - Nachholspieltag Bezirksliga

TSV Kirchberg I - SV Alberweiler I 1:3
Tor:
1:0 (45.) Philipp Geiser
1:1 (70.)
1:2 (77.)
1:3 (93.)
Gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt gelang es dem TSV Kirchberg in keiner Phase des Spiels, an die starke Leitung aus der Vorwoche anzuknüpfen. Die Gäste hingegen waren insgesamt bissiger als die Heimmannschaft, und kamen dadurch zu einem verdienten Auswärtssieg.
In Durchgang eins gelang es dem TSV noch, das Spiel einigermaßen ausgeglichen zu gestalten, und es gelang sogar noch mit dem Halbzeitpfiff der Führungstreffer: Eine Ecke von Stefan Luppold wurde von Alexander Luppold verlängert, und Philipp Geiser konnte aus kurzer Distanz zum 1:0 vollenden. Zuvor hatte Stefan Span auf Kirchberger Seite das Tor ganz knapp verfehlt, aber auch die Alberweiler hatten Chancen zur Führung.
Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gäste das geschehen jedoch mehr und mehr in die Hand, und der Ausgleich und der anschließende 1:2 Führungstreffer waren letzten Endes nur eine Frage der Zeit: Der Ausgleich viel nach einem schnellen Angriff nach Kirchberger Ballverlust im Mittelfeld, und die Führung nach einem Eckball, als dem TSV es nicht gelang, den Ball endgültig zu klären und extrem passiv wirkte. Alexander Luppold hatte kurz vor Schluss noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, verfehlte aber das Gehäuse deutlich. Mit dem Schlusspfiff erzielte Alberweiler sogar noch den 1:3 Endstand.

25.03.2018 - Bezirksliga 2017/2018 - 19. Spieltag

FV Olympia Laupheim II - TSV Kirchberg I 0:1
Tor:
0:1 (61.) Daniel Kohler
Zum Auftakt des Fußballjahres 2018 gelang dem TSV Kirchberg ein 1:0-Sieg gegen die U23-Mannschaft von Olympia Laupheim. Auf ungewohntem Kunstrasen zeigte der TSV von Anpfiff weg eine engagierte Leistung, und es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten zur Führung. Die erste Hundertprozentige des Spiels hatte dabei Alexander Luppold, der eine Flanke von seinem Bruder Stefan per Kopf auf die Latte setzte. Derselbe Spieler kam nach einer halben Stunde sechs Meter vor dem Tor erneut zum Abschluss, aber der nicht optimal platzierte Ball wurde vom Torhüter pariert. Besonders gegen Ende des ersten Durchgangs drängten die Hausherren ihrerseits auf den Führungstreffer, wodurch im Kirchberger Lager daher niemand über den Halbzeitpfiff böse war.
In der zweiten Hälfte war der TSV Kirchberg dann die bessere Mannschaft, und kam immer wieder zu sehr guten Tormöglichkeiten. Nachdem Philipp Geiser und Alex Luppold zunächst noch am Gästekeeper gescheitert waren, war es dann in der 61. Spielminute soweit: Nach einem langen Diagonalpass von Roque Garcia-Walcher in den Strafraum agierte Daniel Kohler zielstrebiger als der Laupheimer Verteidiger und wuchtete den Ball von halbrechter Position aus 12 Metern ins lange Eck. Es galt zwar danach noch die eine oder andere brenzlige Situation im eigenen Strafraum zu überstehen, aber Kirchberg war dem 2:0 näher als die Gastgeber dem Ausgleich. Somit blieb es beim verdienten Auswärtserfolg und zum ersten Punktgewinn gegen Laupheim II überhaupt.

05.11.2017 - Bezirksliga 2017/2018 - 15. Spieltag

TSV Kirchberg I - SF Schwendi I 3:2
Tore:
1:0 Luppold, Alexander (3.)
2:0 Luppold, Alexander (12.)
3:0 Garcia-Walcher, Roque (43.)
3:1 (57.)
3:2 (59.)
Zum Abschluss der Vorrunde gelang dem TSV Kirchberg ein 3:2-Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Schwendi. Bei schwierigen Platzverhältnissen hatte die Heimmannschaft einen Auftakt nach Maß, und die beiden ersten guten Angriffe konnten direkt in Tore umgewandelt werden: In der 3. Spielminute flankte Stefan Luppold von nahe der linken Eckfahne flach präzise nach innen, wo sein Bruder Alexander Luppold am kurzen Fünfereck den Ball überlegt verwandelte. In der 12. Spielminute war es derselbe Spieler, der durch konsequentes Nachsetzen einem gegnerischen Abwehrspieler den Ball abluchste, und aus relativ spitzem Winkel den Torhüter per „Tunnel“ überwand. Die keineswegs schwachen Gäste waren gemessen an Spielanteilen überlegen, und kamen auch im Verlauf der ersten Halbzeit ihrerseits zu 3 guten Möglichkeiten, die das Tor jeweils knapp verfehlten. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte einer der vorhandenen Kirchberger Konter erfolgreich ausgespielt werden: Nach Pass von Daniel Kohler auf Roque Garcia-Walcher behielt dieser die Nerven, und überwand gekonnt den gegnerischen Torhüter zum 3:0.
Ein Doppelwechsel der Gäste nach der Halbzeit brachte neuen Schwung in deren Angriffsbemühungen. Dies zahlte sich bereits nach knapp einer viertel Stunde aus, indem ein Doppelschlag zum 3:2 führte, und die Begegnung drohte zu kippen. Die Heimmannschaft konnte sich aber schnell wieder ihren Stärken besinnen, und die Defensive stand danach erneut, wobei es dennoch die eine oder andere Schrecksekunde zu überstehen galt. In der Nachspielzeit hatte der kurz zuvor eingewechselte Philipp Kohler bei seinem Heimdebut nach längerer Verletzungspause den Matchball auf dem Fuß, aber sein an sich guter Volley wurde vom Schwendier Schlussmann gekonnt pariert. Dennoch reichte es kurz danach zum knappen, aber wichtigen Kirchberger Heimsieg.
Nach Abschluss der Vorrunde steht die Kirchberger Mannschaft dadurch auf dem 9. Tabellenplatz mit einem Vorsprung von 4 Punkten auf den Relegationsplatz.