05.11.2017 - Bezirksliga 2017/2018 - 15. Spieltag

TSV Kirchberg I - SF Schwendi I 3:2
Tore:
1:0 Luppold, Alexander (3.)
2:0 Luppold, Alexander (12.)
3:0 Garcia-Walcher, Roque (43.)
3:1 (57.)
3:2 (59.)
Zum Abschluss der Vorrunde gelang dem TSV Kirchberg ein 3:2-Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Schwendi. Bei schwierigen Platzverhältnissen hatte die Heimmannschaft einen Auftakt nach Maß, und die beiden ersten guten Angriffe konnten direkt in Tore umgewandelt werden: In der 3. Spielminute flankte Stefan Luppold von nahe der linken Eckfahne flach präzise nach innen, wo sein Bruder Alexander Luppold am kurzen Fünfereck den Ball überlegt verwandelte. In der 12. Spielminute war es derselbe Spieler, der durch konsequentes Nachsetzen einem gegnerischen Abwehrspieler den Ball abluchste, und aus relativ spitzem Winkel den Torhüter per „Tunnel“ überwand. Die keineswegs schwachen Gäste waren gemessen an Spielanteilen überlegen, und kamen auch im Verlauf der ersten Halbzeit ihrerseits zu 3 guten Möglichkeiten, die das Tor jeweils knapp verfehlten. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte einer der vorhandenen Kirchberger Konter erfolgreich ausgespielt werden: Nach Pass von Daniel Kohler auf Roque Garcia-Walcher behielt dieser die Nerven, und überwand gekonnt den gegnerischen Torhüter zum 3:0.
Ein Doppelwechsel der Gäste nach der Halbzeit brachte neuen Schwung in deren Angriffsbemühungen. Dies zahlte sich bereits nach knapp einer viertel Stunde aus, indem ein Doppelschlag zum 3:2 führte, und die Begegnung drohte zu kippen. Die Heimmannschaft konnte sich aber schnell wieder ihren Stärken besinnen, und die Defensive stand danach erneut, wobei es dennoch die eine oder andere Schrecksekunde zu überstehen galt. In der Nachspielzeit hatte der kurz zuvor eingewechselte Philipp Kohler bei seinem Heimdebut nach längerer Verletzungspause den Matchball auf dem Fuß, aber sein an sich guter Volley wurde vom Schwendier Schlussmann gekonnt pariert. Dennoch reichte es kurz danach zum knappen, aber wichtigen Kirchberger Heimsieg.
Nach Abschluss der Vorrunde steht die Kirchberger Mannschaft dadurch auf dem 9. Tabellenplatz mit einem Vorsprung von 4 Punkten auf den Relegationsplatz.

22.10.2017 - Bezirksliga 2017/2018 - 13. Spieltag

Bezirksliga
TSV Kirchberg I - BSC Berkheim I 6:2
Tore:
1:0 Raible, Dennis (11.)
1:1 (15.)
2:1 Kohler, Daniel (16.)
3:1 Luppold, Alexander (53.)
4:1 Kohler, Daniel (66.)
5:1 Geiser, Philipp (68.)
6:1 Kohler, Daniel (76.)
6:2 (92.)
Ein echter Befreiungsschlag gelang unserem Team im Abstiegsderby gegen die Gäste vom BSC Berkheim. Beiden Mannschaften war dabei anzumerken, dass sie sich der Bedeutung der Partie bewusst waren, und ein befreites Aufspielen fand zunächst nicht statt. Dabei hatte der TSV den besseren Start in die Begegnung: Ein Diagonalpass in den Strafraum auf Dennis Raible wurde von diesem am Torhüter vorbei ins lange Eck zum 1:0 geschlenzt. Die Freude dauerte jedoch nicht lange, denn 5 Minuten später führte ein Ballverlust in der eigenen Hälfte letzten Endes zu einem Foul im Strafraum und zu einem berechtigten Elfmeterpfiff. Die Gäste nutzten dies zum 1:1. Im direkten Gegenzug nach dem Anspiel gab es Eckball für die Heimmannschaft. Der Ausführende, Stefan Luppold, fand dabei in der Mitte mit Daniel Kohler einen dankbaren Abnehmer, der per Fuß zum 2:1 verwandelte. Berkheim war danach bemüht und hatte mehr Spielanteile, konnte sich aber nicht entscheidend gegen die gute Kirchberger Abwehr um Philipp Lang durchsetzen. Nach einem unsauberen Rückpass auf den Berkheimer Torhüter zwang Dennis Raible diesen zu einem Ballverlust, den der Gästekeeper nur noch per Foul klären konnte. Der Schiedsrichter entschied daraufhin berechtigt auf Notbremse und schickte den Berkheimer Schlussmann vom Feld. Den fälligen Freistoß setzte Stefan Luppold auf die Latte. In Durchgang zwei gelang es Kirchberg, die nun vorhandene Überzahl gekonnt auszuspielen und erzielte dabei zum Großteil schön herausgespielte Tore: Das 3:1 gelang Alexander Luppold nach Vorarbeit Daniel Kohler, das 4:1 und 6:1 erledigte Daniel Kohler selbst nach Vorarbeit durch Philipp Geiser und Dennis Raible, und das 5:1 gelang Philipp Geiser nach Vorarbeit von Roque Garcia Walcher. Die Ergebniskosmetik zum 6:2 gelang den Gästen quasi mit dem Schlusspfiff durch einen sehenswerten Freistoßtreffer.

15.10.2017 - Bezirksliga 2017/2018 - 12. Spieltag

SV Ringschnait I - TSV Kirchberg I 3:0
Tore:
1:0 (25.)
2:0 (36.)
3:0 (80.)
Der TSV Kirchberg hatte seine beste Phase in den ersten fünfzehn Minuten, konnte aber die dabei durchaus vorhandenen Möglichkeiten in nichts Zählbares umwandeln. Mit zunehmender Spieldauer nahm dann der Tabellenzweite das geschehen mehr und mehr in die Hand und konnte daraus eine 2:0-Pausenführung erlangen. Im zweiten Durchgang hatte der TSV -noch dazu um einen Mann dezimiert auf Grund einer roten Karte wegen Notbremse- dem nichts mehr entgegen zu setzen. In der Schlussphase gelang dem SV Ringschnait noch der Treffer zum 3:0 Endstand.

08.10.2017 - Bezirksliga 2017/2018 - 11. Spieltag

TSV Kirchberg I - FV Biberach I 0:3
Tore:
0:1 (52')
0:2 (63')
0:3 (79')
Gegen den Tabellenführer und Meisterschaftstopfavoriten vom ehemals ruhmreichen FV Biberach verlor der TSV Kirchberg zu Hause mit 0:3.
Die Gäste waren von Anfang an spielerisch deutlich überlegen, wobei es dem TSV jedoch insbesondere in Durchgang eins gelang, die Partie zumindest von den Torchancen her offen zu gestalten. Leider schaffte es unser Team nicht, die wenigen vorhandenen hochkarätigen Chancen zu verwerten. Dies machte dann der FVB in Durchgang zwei besser und siegte letzten Endes verdient, wenn auch der Vorsprung von drei Toren mit Sicherheit nicht den Spielverlauf wiederspiegelt und zu hoch ausfiel.
Trotz der unterm Strich deutlichen Niederlage bot die Kirchberger Mannschaft eine sehr ansprechende Leistung.

03.10.2017 - Bezirksliga 2017/2018 - 10. Spieltag

TSV Rot / Rot I -TSV Kirchberg I 0:0
Das Ergebnis spiegelt völlig den Spielverlauf wieder gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Roter. Torchancen blieben auf beiden Seiten an diesem Tag Mangelware und somit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.